All Posts By

kay

Community, Tupalo, Vienna

Lustig, hilfreich, cool

Die Möglichkeit, auf eine Bewertung per Kommentar zu reagieren, gibt es auf Tupalo ja schon lange.

Was aber, wenn man eigentlich nicht wirklich etwas hinzuzufügen, zu berichtigen oder an generellem Senf dazuzugeben hat, aber den bzw. die AutorIn einer Review trotzdem wissen lassen möchte, dass man diese für besonders gut hält? Dann kommt unser “helpful/funny/cool”-Feature (Tupalo-intern auch gerne mal auf “HFC” verkürzt) als alternative Feedback-Möglichkeit zum Einsatz.

Wenn Du eine Bewertung besonders hilfreich, lustig und/oder cool findest, kannst (bzw. sollst!) Du das Deine Mit-UserInnen wissen lassen, um sie in ihrem Tun ein bisschen anzuspornen. :)

Direkt unter jeder Review befinden sich 3 Buttons:

Wenn Du einen davon klickst (siehe Abbildung), bekommt der bzw. die VerfasserIn eine E-Mail zugeschickt, in der ihm/ihr mitgeteilt wird, wie Du die Bewertung findest; alle BesucherInnen von Tupalo.com sehen Dein Feedback natürlich auch, eben direkt auf der Spot-Page, unter der Review.

Bei selbstgeschriebenen Bewertungen fehlen die Buttons klarerweise (siehe oben), dafür bekommt man auf dem eigenen Profil diese “Likes” aufgelistet – meine eigenen Bewertungen fallen ja anscheinend eher weniger lustig aus ;) dafür werden sie doch immer wieder als hilfreich eingestuft:

Falls Du Dich einmal “verklickt” hast, kannst Du das durch einen nochmaligen Klick auf den entsprechenden Button wieder rückgängig machen – das grüne Häkchen verschwindet dann wieder – und natürlich kannst Du auch mehr als einen Button anklicken, eine Bewertung also hilfreich UND lustig UND cool finden!

Auf der Tupalo Wien-Seite kannst Du schon mal Ausschau nach potentiell lustigen, coolen oder hilfreichen Bewertungen halten, ansonsten findest Du aber sicher auch über unsere Rangliste interessante UserInnen mit besonders gut geschriebenen Reviews! Viel Spaß beim Feedbacken!

Community, Development, Graz, Vienna

Tupalo x Foursquare – zwei Fliegen mit einer Klappe!

Seit dieser Woche müsst Ihr praktischerweise nicht mehr ständig zwei Apps verwenden, um den prestigeträchtigen Posten des Kaisers und Mayors näherzukommen! ;)

Tupalo unterstützt jetzt nämlich auch Foursquare-Checkins. Das bedeutet, dass es in Zukunft egal ist, mit welcher der beiden Apps Ihr eincheckt; Eure Checkins werden nämlich praktischerweise auf beiden Seiten – sowohl Tupalo als auch Foursquare – vermerkt!

Um dieses Doppel-Checkin-Feature nützen zu können, müsst Ihr nur in Euren Benutzereinstellungen unter “Externe Services” die Verlinkung zu Eurem Foursquare-Account herstellen, und schon kann’s losgehen!

Da sich dieses Feature noch in der sogenannten “Beta-Phase” befindet, kann es vorkommen, dass nicht jeder Checkin 100%ig “passt”. Falls Euch bei Euren Checkins etwas merkwürdig vorkommt oder Ihr Fragen zu diesem neuen Feature habt, schickt uns bitte eine E-Mail an support[at]tupalo[dot]com!

Community, Vienna

Foto-Uploads auf Tupalo!

Fotos und Videos auf unseren Spot-Pages gibt es zwar schon seit längerem, seit dieser Woche ist es aber erstmals möglich, eigene Bilder direkt auf Tupalo hochzuladen – yeah!

Die Verlinkung auf Medien auf anderen Seiten im Netz, zum Beispiel auf Flickr-Fotos oder Videos auf Vimeo, funktioniert nach wie vor, wer aber solche externen Services nicht nutzt oder wem diese Art des Medienuploads zu umständlich ist, der bzw. die kann jetzt eigene Fotos mit einem einfachen Klick auf Tupalo stellen. :)

Wie es geht, seht Ihr hier..

Community, Vienna

Sommerzuckerl: Neue Badges auf Tupalo

Wir haben die Gebete unserer supersten SuperuserInnen nach MEHR BADGES!!! erhört – und präsentieren Euch heute neue Badges, die es ab sofort bei uns auf Tupalo zu holen gibt. :)

Bisher gab es Badges ja nur für bereits bestehende UserInnen und deren Aktionen. In Zukunft halten wir aber auch für Neuankömmlinge ein kleines Willkommenstörtchen bereit!
Zahnweh ade! Für einen Zahnarztbesuch gibt es bei uns nun als kleine “Belohnung” für die (potentiell erlittenen) Schmerzen eine eigene Badge.
Kinos gibt’s ja viele, aber nicht überall kann man auch Filme “fast wie im echten Leben” sehen. Für einen Checkin in ein 3D-Kino gibt es künftig eine eigene Badge.
In Deutschland ist es die Würstchenbude, bei uns der Würstelstand – ein Checkin an so einem Ort sichert Euch die “Würstel FTW”-Badge.
Wenn Du diese Badge bekommst, dann hast Du es schwarz auf weiß, dass Du ein Hipster bist. ;) Diese Badge gibt’s bei Checkins in Fahrradgeschäfte oder Plattenläden.
Auf Berghütten gibt’s Stempel fürs eigene Stempelbüchlein, bei Tupalo gibt es fürs Erklimmen von (fünf) Berggipfeln die Gipfelstürmer-Badge.
Die Athleten-Badge ist zeitlich begrenzt – wer während der “Spiele” in ein Fitnesscenter, einen Sportklub oder ein Schwimmbad eincheckt, dem bzw. der winkt diese Medaille.

Wer wohl als erstes schafft, alle neuen Badges zu sammeln? Wir sind gespannt!

Events, Local Businesses, Vienna

3 Jahre NENI in Wien

Drei Jahre lang wird Wien nun also schon mit Haya Molchos leckerem Essen versorgt – wir gratulieren zum Geburtstag!

Mit dem NENI am Naschmarkt hat alles begonnen, zur 100-Jahres-Feier der Stadt Tel Aviv wurde 2009 der – damals noch temporäre – Tel Aviv Beach am Donaukanal ins Leben gerufen und im Winter 2010 folgte das NENI im Zweiten.

Kommendes Wochenende, am 30. Juni und 1. Juli, wird das dreijährige Bestehen ausgiebig gefeiert und wir haben das Jubiläum zum Anlass genommen, um Elior und Nuriel Molcho ein paar Fragen zu stellen..

 

Wie kam es zur Idee und Eröffnung des NENI am Naschmarkt?

Unsere Mutter Haya war immer schon leidenschaftliche Köchen und Gastgeberin, zuvor hatte sie etwa auch schon eine Cateringfirma. Als dann wir, Elior und Nuriel, unsere Universitätsstudien abgeschlossen hatten (Elior hat Event Management studiert, Nuriel Business und Spanisch), hat uns unsere Mutter gefragt, ob wir Lust hätten, mir ihr gemeinsam ein Restaurant zu eröffnen.

Das Ganze ist eigentlich durch eine Brainstorm-Session mit Freunden bei uns Zuhause entstanden. Wir überdenken und überanalysieren weniger, sondern handeln mehr aus Emotionen und guten Ideen heraus, die wir dann auch recht schnell verwirklichen. Den Namen “NENI” haben wir aus den Anfangsbuchstaben aller vier Söhne gebildet – Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan.

Was ist das Besondere an der Israelischen Küche und welche Speisen sind “Klassiker”?

Die Israelische Küche ist ein eklektische Küche – eine Vermischung vieler Nationen und Herkünfte, wie das in Israel selbst ja auch auch der Fall ist. Continue Reading

Development, Industry, Team, Tupalo

You can make IT!

Vor einiger Zeit war ein Kamerateam bei uns zu Besuch, um unseren Clemens (und ein bisschen vom Büro- und Developmentalltag – inklusive Laika!) für eine ganz spezielle IT-Kampagne bildlich einzufangen:

Bei der Initiative You can make IT! geht es darum, junge Menschen, die vor der Wahl des passenden Studiums stehen, auf das Fach der Informatik aufmerksam zu machen und gleichzeitig auch das Image des Studiums zu verbessern.

An dem Projekt beteiligt sind alle österreichischen Universitäten, die Informatik anbieten, und neben Infos zum Studium stellen sich auf der Webseite der You can make IT!-Kampagne eben auch Studierende oder in der IT Arbeitende vor – wie eben Clemens, die “technische Hälfte” des Tupalo-Gründerduos. :)

Weitere Interviews gibt’s da zu finden, das Video featuring Clemens könnt Ihr gleich hier ansehen:

L-abel, Foto: L-abel + YOD by Yana Dvoretska, Foto: Zlatimir Arakliev
Community, Contests, Events, Local Businesses, Vienna

Der MODEPALAST feiert 10. Jubiläum!

.. und Ihr könnt mit dabei sein! Aber immer schön der Reihe nach:

Von Freitag, 4. Mai, bis zum darauffolgenden Sonntag findet der heurige MODEPALAST statt. Veranstaltungsort ist wieder das MAK, wo insgesamt 90 Labels auf 1500m2 verteilt zu sehen sein werden – darunter auch 20 MODEPALAST NEWCOMER.

BeeZee EcoKid, Foto: Simon Koleznik

BeeZee EcoKid, Foto: Simon Koleznik

Am Freitag geht es zwar schon um 13 Uhr los, die eigentliche Vernissage mit Preisverleihungen findet aber am Abend statt.

Für musikalische Untermalung ist gesorgt (und wie es sich für ein Modeevent gehört, werden auch die MusikerInnen – in Zusammenarbeit mit der Modeschule Ebensee – passend eingekleidet!) und ab 19.30 kann auch geshopped werden. “Full Moon Shopping” nennt sich das Ganze und findet bei FM4-Klängen statt.

aquanauta, Foto: aquanauta

aquanauta, Foto: aquanauta

GREEN FASHION ist beim heurigen MODEPALAST natürlich wieder ebenso einer der Schwerpunkte wie GENERATIONS, eine Bündelung von Modellen für verschiedene Altersgenerationen. Mit SPOT ON SOFIA gibt es einen besonderen Fokus auf Mode von bulgarischen DesignerInnen – 20 Kollektionen werden präsentiert werden.

L-abel, Foto: L-abel + YOD by Yana Dvoretska, Foto: Zlatimir Arakliev

L-abel, Foto: L-abel + YOD by Yana Dvoretska, Foto: Zlatimir Arakliev

Am Samstag, an dem unter anderem ein Kinderschwerpunkt geboten wird (der auch am Sonntag am Programm steht), findet abends die MODEPALAST AFTER SHOW PARTY im Club Pi statt, wo zu Tingel Tangel-Mucke abgetanzt werden wird.

Tags darauf wird in neuer Frische in der Departure-Lounge gebruncht. Bis 18 Uhr kann dann am Sonntag noch Mode gesichtet und erstanden werden.

dypol deductions, Foto: Armin Mitterbauer

dypol deductions, Foto: Armin Mitterbauer

Und jetzt seid Ihr dran:

Wir haben 3×2 Tickets für die große MODEPALAST-Vernissage am Freitag @ MAK zu vergeben
sowie 2×2 Tickets für die After Show Party am Samstag im Club Pi!!

Wenn Ihr bei der Vernissage dabei sein möchtet, tweetet oder facebooked uns die URLs zu Euren liebsten Tupalo-Modespots in Wien! Von Gewandgeschäften über DesignerInnen bis zum Handschuhgeschäft oder HutmacherInnen ist alles erlaubt und bis Mittwoch, 2. Mai, um 14 Uhr ist Zeit.

Bonus: Wer uns nicht nur auf den eigenen Lieblingsmodespot verlinkt, sondern zusätzlich auch gleich noch eine Bewertung dafür schreibt, ist auch für die After Show Party-Tickets im Rennen. :)

Viel Glück!

Hotel Modern: Seaplane Mothership © Leo van Velzen 2011
Community, Contests, Events, Vienna

Kunst! Musik! Donaufestival!

Zwei Wochen noch, dann beginnt wieder das Donaufestival in Krems – Österreichs angesagtestes Festival für Musik, Theater, Performances, Film und Installationen abseits des Festivalmainstreams.

Hotel Modern: Seaplane Mothership © Leo van Velzen

Hotel Modern: Seaplane Mothership © Leo van Velzen

An 6 Tagen auf 2 Wochen verteilt wird es viel zu sehen, zu hören und zu erleben geben.

Unter anderem werden CocoRosie ein verschiedene Kunstformen umfassendes Großprojekt präsentieren, von John Bock wird es in der Zentralen Halle in Krems eine Multimediainstallation zu sehen geben, das niederländische Kollektiv Hotel Modern wird für jedes der beiden Wochenenden den Stadtsaal Krems in eine Miniaturwelt verwandeln und natürlich darf die Musik auch nicht zu kurz kommen.

CocoRosie © Jean-Marc Ruellan

Wir haben 3×2 Festivalpässe zu vergeben.. je 1×2 Tickets für drei Festivaltage, und zwar den 29. April sowie den 3. und 4. Mai!!!

Unter anderem werden an diesen Tagen Atlas Sound, Bianca und Sierra Casady (CocoRosie), The Field, And Also The Trees, Squarepusher, Chris Cunningham, Felix Kubin & Martha Colburn und Pantha du Prince auf der Bühne stehen.

Felix Kubin

Felix Kubin

Wer mitzumachen möchte, tweeted oder facebooked uns ganz einfach Links zu den eigenen Wiener Lieblingsmusikspots auf Tupalo – Plattenläden, Clubs, Instrumentengeschäfte.. alles geht! :)

“Annahmeschluss” für Eure Tweets und Facebook-Kommentare ist Mittwoch, der 25.4. um 11 Uhr!

 

Gratualation an die GewinnerInnen @KatinkaCat, @grienauer und @w_nina!

Community, Contests, Events, Local Businesses, Vienna

Chaya Fuera, here we come!

Wie so viele andere auch sind wir sind schon seeeeehr, sehr gespannt auf DEN neuen Club in Wien. In einer Woche geht’s los, dann öffnet das Chaya Fuera in der Kandlgasse im 7. Bezirk seine Tore – jucheee!

Die Einweihung der neuen Tanzhallen erfolgt gleich über zwei Tage:

  • “Headliner” am Freitag den 23. März sind The Heavy, weiters mit von der Partie: Rodney Hunter und Urbs.
  • Am Samstag geht’s gleich munter weiter, unter anderem mit Scheibosan und Shanti Roots; als Main Act stehen Count Basic am Programm.

Alle weiteren Details zu den Eröffnungstagen findet Ihr direkt auf chayafuera.com.

Nun seid aber Ihr dran:
Wir suchen “TesterInnen” des neuen Clubs, weshalb es bei uns 1×2 Tickets für Freitag, und 1×2 Tickets für Samstag zu gewinnen gibt!!

Wenn Du mit dabei sein willst, dann lass uns das bis Mittwoch, 21.3., 15 Uhr entweder per Kommentar auf unserer Wiener Facebook-Seite wissen oder tweete ganz einfach: “Ich möchte mit @TupaloWien zur @ChayaFuera-Eröffnung! http://bit.ly/FO4Uci

Viel Glück!

Und die GewinnerInnen stehen fest!
Danke an alle, die mitgemacht haben und Gratulation an Maria M. auf Facebook und @luentien auf Twitter. Wir wünschen Euch viel Spaß im Chaya Fuera und freuen uns, Eure Meinung zum neuen Club in Form von Bewertungen auf Tupalo zu lesen! :)