Community, Contests, Local Businesses, Vienna

Die Themenpassagen im MuseumsQuartier Wien

Tausende Menschen laufen Tag für Tag an den Themenpassagen im MuseumsQuartier Wien vorbei und doch wissen viele, wenn nicht sogar die meisten, nicht so recht, worum es bei ihnen eigentlich so geht. Deshalb wollen wir versuchen, sie Dir heute etwas näher zu bringen, und wer weiß: Vielleicht riskierst Du dann beim nächsten Mal Vorbeigehen sogar einen zweiten oder dritten Blick! :)

Das quartier 21 kuriert sie, verschiedene Künstler aus den Bereichen Urban Art, Typografie, Comic und Klangkunst gestalten die einzelnen Passagen.

Die Streetart Passage

Die Streetart Passage ist insofern einzigartig, als dass sie sich als einzige nicht in einem Durchgang, sondern hinter dem MuseumsQuartier befindet. Sie besteht seit 2008 und wurde vom französischen Künstler Invader gestaltet – zumindest der permanente, geflieste Teil. Ansonsten gibt es wechselnde Ausstellungen verschiedener StreetartkünstlerInnen, zu denen man auch gleich den “Ausstellungskatalog” a.k.a. betonblumen-Magazin jeweils aktuell zur Ausstellung im betonblumen-Automaten in der Streetart Passage erwerben kann. Wer allerdings ein handsigniertes Exemplar sein Eigen nennen möchte, dem sei der Weg in die Streetart Gallery Inoperable auf der Burggasse empfohlen.

Die KABINETT Comic Passage

Die KABINETT Comic Passage feiert dieses Jahr ihr 5.jähriges Bestehen und hat sich ganz der Comic-Kunst und Artverwandtem gewidmet. Ausgestellt wird hier in Vitrinen und die jeweiligen Ausstellungskataloge gibt’s ebenso im Self-Service per Automat.

Tonspur Passage

Unter allen Passagen im MuseumsQuartier ist die der Klangkunst gewidmete die älteste. 4 mal pro Jahr wechselt hier das Programm und wer bisher die Akustikkunst noch nicht bemerkt hat, dem sei empfohlen, beim nächsten Mal durchgehen ganz genau hinzuhören! Am 17. Februar wechselt übrigens das Programm und TONSPUR_TRIBUTE TO JOHN CAGE übernimmt. Die dazugehörige Ausstellung eröffnet ebenso am 17. Februar, und zwar um 19:00. Zum Facebook-Event bitte hier entlang!

 

Die Typopassage

Last but not least gibt es dann noch die Typopassage, die sich ganz der Schrift verschrieben hat.

Vielfach selbstverständlich und nicht bewusst wahrgenommen, ist Schrift tatsächlich eines der wichtigsten Kulturmedien der Welt. Zu jeder Ausstellung erscheint eine eigene Publikation, die am Automaten rund um die Uhr erworben werden kann. (Quelle)

Hier gibt’s momentan die Ausstellung “Decodeunicode – Die Schriftzeichen der Welt” zu sehen. Ein paar mehr Infos zur Typopassage finden sich auch noch auf stadtbekannt.


So. Das war’s mit unserem Ausflug in die Passagenwelt des MuseumsQuartiers Wien. Wir sind uns sicher, dass Du beim nächsten Mal ganz bestimmt ein bisschen genauer hinsehen und – hören wirst! :)
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply