Community, Contests, Events, Vienna

I Want I Want.. Echoes at Wr. Neustadt!

Nach sechs Jahren am “klassischen” österreichischen Festivalgelände in Wiesen im Burgenland, übersiedelt nun auch das Urban Art Forms Festival nach Niederösterreich.

Neue Spielwiese sind die Arena Nova Playgrounds in Wiener Neustadt, wo von morgen, Donnerstag, 16. Juni, bis inklusive Samstag, ein internationales Aufgebot an ElektronikkünstlerInnen die Festivalgemeinde in Bann ziehen wird.

UAF10 © Robert Kohlhuber

Gleich auf fünf verschiedenen Bühnen geht am UAF 2011 die Action ab:

Während sich Fatboy Slim mit Kollegen wie Paul Kalkbrenner oder Deadmau5 am Freitag die Main Stage teilt, bleibt diese am darauffolgenden Samstag unter anderem Deichkind, Digitalism und Simian Mobile Disco überlassen – um nur eine kleine Auswahl der “Big Names” auf dem Urban Art Forms Festival zu nennen.

UAF10 © Robert Kohlhuber

Einzig am Donnerstag, dem ersten Festivaltag, sind – quasi als Aufwärmübung – nur die drei größten der Bühnen im Einsatz.

Danach wird es aber nur zu oft passieren, dass der bzw. die geneigte FestivalbesucherIn ob der Auswahl an Acts (und der Gleichzeitgkeit der Auftritte) in einen Gewissenskonflikt gerät. Soll es Carl Craig sein oder Patrick Pulsinger – oder vielleicht doch Subfocus?

UAF10 © Robert Kohlhuber

UAF10 © Robert Kohlhuber

.

Wie es sich für ein “gscheites” Festival gehört, gibt es am Urban Art Forms aber natürlich nicht nur Bühnen und Musik, sondern auch das passende Drumherum.

Wer weder in der Nähe des Festivalgeländes wohnt noch die Mittel oder Lust zum täglichen Pendeln hat (.. mal davon abgesehen, dass man dadurch eine ganze Menge an Acts schlichtweg verpassen würde), bringt Zelt und Schlafsack mit und macht es sich auf dem von Donnerstag, 10 Uhr, bis Sonntag, 12 Uhr, zugänglichen Campingplatz bequem.

Für alle, die über kein Auto (bzw. keine Mitfahrgelegenheit) verfügen, ist die Anreise per Zug empfehlenswert. Der Bahnhof ist nämlich nur einen Kilometer vom Festivalgelände entfernt, für Shuttlebusse zwischen der Haltestelle und den Arena Nova Playgrounds ist gesorgt.

UAF10 © Robert Kohlhuber

Zuzüglich Gebühren kommt ein Weekendpass für das Urban Art Forms auf knappe €100 – eigentlich nicht viel, wenn man bedenkt, was für eine geballte Electro-Ladung man für den Preis serviert bekommt.

Wer sich dennoch keine Tickets leisten kann, ist bei uns aber gerade richtig, denn:
Tupalo hat 1×2 Weekendpässe für das UAF zu vergeben!!!

Wer bei unserem Gewinnspiel mitmachen möchte, muss einfach nur auf unserer GewinnspielTweets replyen oder einen Comment auf Facebook hinterlassen, Teilnahmeschluss ist heute, Mittwoch, 18:00 Uhr!

UAF Logo

Die genauen Lineups und Timetables für das Urban Art Forms Festival sind übrigens auf der offiziellen Webseite zu finden. Tupalo wünscht jetzt schon viel Spaß am Festival!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply